Die Raptors holten 5 von 6 möglichen Punkten am Wochenende !

Am Freitag spielten die Raptors gegen den Neusser e.V. Das brisante war, dass es gegen Marco Piwonski den letztjährigen Trainer der Raptors ging. Nach einem holprigen Start im ersten Drittel kam die Mannschaft im 2. Drittel wie verwandelt auf Eis. Das 2. Drittel wurde mit 6:0 gewonnen. Am Ende stand es 9:4 für die Raptors. Das war die höchste Niederlage der Neusser in dieser Saison.

Am Sonntag, nach 4 wöchiger Pause, endlich wieder ein Heimspiel und das gegen den Mitkonkurrenten um Platz 4 aus Troisdorf. Die Zuschauer sahen ein packendes Spiel, indem die Raptors in den ersten zwei Dritteln immer einem Rückstand hinterher liefen. Erst im letzten Drittel konnten die Raptors zweimal in Führung gehen. Aber Troisdorf konnte immer wieder Antworten. Zum Spielende stand es dann 7:7 - Nico Rosewe erlöste dann die Raptors im Penaltyschiessen - Die Raptors gewinnen mit 8:7 und sichern sich damit 2 Punkte aus diesem Spiel.