Auch das letzte Heimspiel gegen den Herforder EV, der in Solingen einen Auswärtserfolg brauchte, um die Playoff Aufstiegsrunde zu erreichen, gewannen die U15 des EC Bergisch Land am Samstag souverän. 

Samstag morgen ging es für die Schüler der Raptors in das verschneite Oberbergische zum Auswärtsspiel nach Wiehl. Im Gegensatz zu den Solingern musste Wiehl hier punkten, da sie die Playoff Aufstiegsrunde noch nicht erreicht haben.

Die Berichte in Zeitung und TV über einen wahrscheinlich bevorstehenden Abriss der Eishalle in Solingen steckte den Jungs des EC Bergisch Land beim Heimspiel gegen den Herner EV immer noch sichtlich tief im Gemüt. Schließlich hängen hier alle sehr an ihrem Eishockey Zuhause. 

 

Irgendwie lief es dann auch nicht so, wie man sich es vorgestellt hatte. Trotzdem  konnte man sehen, dass es für die Mannschaft der Raptors zu einem lupenreinen Arbeitssieg kommen sollte. Lag das Team zum Ende des 2. Drittels noch mit 1:3 zurück, konnten sie das Spiel doch noch zum 4:3 Heimsieg drehen.

 

Torschützen waren:

Lennard Holz, Henry Wiedmann und 2x Maurice Spelter.

 

Am nächsten Tag ging es dann auswärts gegen den Tabellenletzten GSC Moers. Hier sollten noch die nötigen 3 Punkte geholt werden, um sich vorzeitig für die Playoff Aufstiegsrunde zu qualifizieren.

Und das die Schüler des EC Bergisch Land sich auf die Playoff Aufstiegsrunde schon freuen, konnte man sehen. Das Spiel endete mit stolzen 16:3 Toren für die Solinger.

 

Es trafen:

Tom Peters (1), Lennard Holz (1), Henry Wiedman (1), 

Flint Lunckhausen (3), Maurice Spelter (4) und Lennard Ehrlich (6)

Als absoluter Favorit ging es für die U15 der Bergisch Raptors am Freitagabendspiel Zuhause gegen den Tabellen letzten GSC Moers. Schon in den Ersten Minuten war zu deutlich zu sehen das den Gästen aus Moers nichts anderes als eine Abwehrschlacht übrig blieb. 
Jedoch hatten die Jungs von Trainer «Olaf Serfling-Rautenberg» ihre Favoriten Rolle zu sehr auf die leichte Schulter genommen, und liessen es zu, dass schön gespielte Spielzüge von den Gästen immer wieder kaputtgemacht wurden. Und so ging es durch nur 1 Treffer im 1. Drittel von «Maurice Spelter» in der 4. Minute in die Erste Drittelpause. 
Auch im 2. Drittel änderte sich nichts am Torglück der Raptors. Sämtliche Schüsse trafen entweder genau auf den gegnerischen Goalie, oder gingen knapp daneben. Auch in diesem Drittel fiel nur ein einziges Tor Für den EC Bergisch Land, wieder durch «Maurice Spelter» in der 21. Minute. 
Das dies beim Tabellenletzten viel zu wenig war, waren sich alle einig. Als es ins letzte Drittel ging konnte man aber direkt ein ganz anderes Spiel sehen. Jetzt liessen die Raptors den Puk schön über viele Stationen laufen und «Flint Lunckhausen» traf in der 47. Minute zum 3:0.
Gegen Ende des Drittels folgten dann noch weitere Tore durch «Maurice Spelter» (54.), «Flint Lunckhausen» (54.), «Vincent Dürschmitd» (55.) und «Lennard Ehrlich» (57.) zum 7:0 Heimsieg.

Jetzt steht man zumindest kurzzeitig auf dem 2. Tabellenplatz und meldet damit einen berechtigten Anspruch auf die Playoff Aufstiegs Runde an. Erfreulich positiv war auch zu sehen das «Robin Karbe» nach langer Verletzungspause wieder fit ist, und in der Abwehr glänzte.
Leider ist jetzt erstmal Pause. Das nächste Heimspiel für die U15 ist erst am 11. Januar gegen den Herner EV. Wir wünschen allen schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch !

Am Samstag war die U15 der Bergisch Raptors zu Gast beim ESV Bergisch Gladbach. Das Hinspiel vor 3 Wochen wurde bereits mit 10:3 gewonnen.


Die Mannschaft von Trainer «Olaf Serfling-Rautenberg» zeigte über das Spiel hinweg viel Einsatz und gutes Zusammenspiel.

In der 2. Minute ging Bergisch Gladbach zwar schon durch ihren Capitän in Führung, aber keine 20 Sekunden später konnte «Flint Lunckhausen» für die Raptors ausgleichen. 
Bergisch Gladbach erzielte in der 6. Minute zwar noch einen Treffer, konnte dann aber nicht mehr mithalten. Es folgten Tore für den EC Bergisch Land durch «Lennard Ehrlich» (10.), «Tom Peters» (25.), «Lennard Holz» (55.) und «Maurice Spelter» (38./43./48./52./58.), der gleich 5x das Tor traf.


Fragwürdig war die Entscheidung der Schiedsrichter, ein Tor von «Flint Lunckhausen», der von der Blauen Linie aus eindeutig rechts oben ins Eck traf, nicht zu geben, da der Puk angeblich nur auf der Torlinie lag ?

 

Das Spiel endete 9:2 zu Gunsten der Bergisch Raptors, die sich vorerst Tabellenplatz 3 sichern.

Das U15 Heimspiel der Bergisch Raptors am Freitagabend gegen Berg.-Gladbach 

war kein langweiliges. Die Raptoren waren klarer Favorit und zeigten dem
Gegner 

auch von Beginn an, dass es aus Solingen keine Punkte mitzunehmen gab. 



Das Spiel endete schließlich 10:3 für den EC Bergisch Land durch Tore von 

Lennard Ehrlich (32./40./46./53./54.), Maurice Spelter (4./20.), Lennard
Holz (34.), 

Rune Raab (2.) und Flint Lunckhausen (51.)

Einen Tag nach dem spannenden Sieg gegen Essen lief die U15 der Bergisch Raptors auswärts in der Hannibal Arena gegen den Herner EV auf.  

Am 12. Oktober stand das erste Heimspiel für die U15 der Bergisch Raptors gegen den Tabellen Ersten des Vorjahres Moskitos Essen an.
Nach der verunglückten Auswärtsniederlage (7:3) letzte Woche gegen starke Troisdorfer waren alle sehr gespannt auf die heutige Partie.

 

Am Freitag trafen zum letzten Mal in der Saison die Solinger Schüler auf das Team des ESV Bergisch Gladbach. Wie zu erwarten punktete der EC Bergisch Land ein ums andere Mal: mit 4 Treffern von Kevin Schmidt (Michael Laukert, Sebastian Sowa), Felix Haufe (Maurice Spelter), Michael Laukert (Kevin Schmidt und Paul Post) und Maurice Spelter (allein in Unterzahl) ging es mit deutlichem Vorsprung in die Pause. 

Nur 25 Stunden nach dem letzten Auswärtsspiel mussten die Schüler zum letzten Auswärtsspiel der Saison in Grefrath antreten. Personell etwas reduziert, gingen sie trotzdem in der 12. Minute durch einen Treffer von Kevin Schmidt nach Vorlage von Felix Haufe in Führung, in der 18. Minute setzte Paul Post auf Zuspiel von Jonas Kemper noch einen Zähler drauf zum 0:2.

Am gestrigen Samstag trafen sich die Schüler des EC Bergisch Land zur dritten Begegnung mit dem Königsborner JEC. Dieses Mal fanden sie direkt zu ihrem Spiel, konnten im chancenreichen ersten Drittel zwei Zähler verbuchen erzielt von Kevin Schmidt und Felix Haufe (Vorlage Julius Schnorr). 

Am letzten Sonntag waren die Raptoren in Unna-Königsborn zu Gast. Nach dem deutlichen Sieg im ersten Spiel begann das Team recht entspannt, mit Unterstützung vom Solinger Neuzugang Goalie Christoph Salzner, der erstmals das Solinger Tor hütete.