Die U16 Schüler begrüßten am Freitag den Tabellenführer Aachener EC. Das Spitzenduell begann mit zwei Solinger Reihen deutlich sicherer als die erste Begegnung:

von Beginn an machte der EC Bergisch Land Druck, hatten im ersten Drittel deutlich mehr Chancen, leisteten sich keine Fehler in der Verteidigung und boten ein tolles Spiel, wurden aber nicht belohnt. Vom ersten Aachener Treffer in der 13. Minute ließen sie sich nicht weiter beeindrucken und hielten weiter den Druck aufs Tor hoch.

Erst im zweiten Drittel überwand Luca Hirschfeld per Fernschuss in der 24. Minute die gegnerische Torhüterin. Nachdem der Knoten geplatzt war, legten sie noch zwei weitere sauber herausgespielte Treffer drauf, durch Jonas Kemper in der 26. Minute und Kevin Schmidt in der 30. Minute. Der EC Bergisch Land glänzte immer wieder durch tolle Spielzüge und Teamwork, Aachen konnte aber in der 33. Minute auf 3:2 verkürzen. 

Das letzte Drittel war das spielerisch schwächste Drittel des EC Bergisch Land, sie gaben den Aachenern zu viel Raum und so konnte Aachen in der 50. Minute ausgleichen. Frederic Matthies schoss die Solinger in Überzahl noch einmal in Führung, Aachen konnte aber eine Minute später wieder ausgleichen. Gleichstand zur Schlusssirene bedeutete nach den neuen Spielregeln: Penalty! Diesen konnte Aachen leider für sich entscheiden: 4:5 Endstand. Trotzdem zeigten sich die Trainer zufrieden, vor allem mit der gezeigten Teamleistung.

 

Weiter geht es nach den Ferien am 14.01.2018 um 17:15 Uhr in der Eishalle Wiehl, zur dritten Spiel gegen den Tabellenersten Aachen/Wiehl. Hochspannung ist garantiert!