Nur 25 Stunden nach dem letzten Auswärtsspiel mussten die Schüler zum letzten Auswärtsspiel der Saison in Grefrath antreten. Personell etwas reduziert, gingen sie trotzdem in der 12. Minute durch einen Treffer von Kevin Schmidt nach Vorlage von Felix Haufe in Führung, in der 18. Minute setzte Paul Post auf Zuspiel von Jonas Kemper noch einen Zähler drauf zum 0:2.

Im zweiten Drittel konnte Michael Laukert zum 0:3 erhöhen, da die Solinger aber immer mehr verkrampften, konnten die Grefrather den Anschlusstreffer erzielen. Die Grefrather versuchten mit aggressiver und zerstörerischer Spielweise, das Spiel zu drehen. Tatsächlich blieben bis zur 45. Minute diverse Fouls ungeahndet, die Verletzungsgefahr entsprechend hoch. Die Raptoren ließen sich aber nicht einschüchtern, spielten weiter nun auch härter, aber fair weiter. Erst im dritten Drittel griffen die Unparteiischen durch, was das Spiel etwas beruhigte.

Trotzdem agierten die Raptoren streckenweise unkonzentriert und gönnten so dem Gegner zwei Chancen zum Ausgleich in der 32. und 49. Minute. Endstand 3:3 bedeutete den ersten Penalty für Goalie Chris Salzner. Nach einem kurzen Durchatmen parierte er alle Grefrather Schüsse mit Bravour, die Schützen Maurice Spelter und Michael Laukert machten sicher den Deckel drauf und retteten so den Sieg für den EC Bergisch Land. 

 

Weiter geht es jetzt mit den letzten Heimspielen in Solingen, nächsten Freitag ist Bully um 20 Uhr, Gegner ist der ESV Bergisch Gladbach.